Franziska Glauser / Sozialpädagogin


   


Ziele & Methoden

  • Gemeinsame Problemerfassung: Was macht zurzeit Sorgen?
  • Positives Zukunftsbild: Wie soll das Zusammenleben in Zukunft aussehen?
  • Ressourcen- und Lösungserarbeitung: Wie wird das Ziel erreicht?

Die Arbeit nach SIT (Systemische Interaktionsberatung nach M. Biene), der systemische Ansatz sowie lösungs-, ressourcen- und zielorientiertes Arbeiten sind mir wichtig. Rollenspiele, Modelllernen usw. wende ich den jeweiligen Situationen angepasst an.

Ebenso fliesst die Sozialraumarbeit (www.sozialraum.de) wie auch das Familienratsmodell (www.verwandtschaftsrat.de) in meine Arbeit mit ein.


Werte & Haltung
  • Das Kindswohl steht im Zentrum des sozialpädagogischen Denkens und Handelns
  • Die Eltern sind die wichtigsten Bezugspersonen für ihr Kind
  • Verhaltensmuster sind veränderbar
  • Die Familie und ihr Umfeld betrachte ich als ganzheitliches System
  • Eine interaktive Zusammenarbeit mit allen beteiligten Personen bringt Ressourcen und Lösungsmöglichkeiten zum Vorschein

Schweigepflicht

Als Familienbegleiterin stehe ich unter Schweigepflicht.

Informationen an Dritte erfolgen nur nach Absprache mit den Eltern und im Rahmen der regulären Auswertungsgespräche. Vorbehalten bleiben die gesetzlichen Anzeigepflichten, die sich auf übergeordnete Kindesinteressen stützen.