SpFamilienbegleitung  

Franziska Glauser / Sozialpädagogin



Ablauf bei der SpFamilienbegleitung


Anfrage / Anmeldung
Von:
Familien, Beiständen, Sozialdienst, Jugendamt, KESB, Jugendgericht, Kinder-/ Jugendheime, Spital, Psychiater, Psychologen, Schulen

Informationsaustausch über SpF-Möglichkeiten

Anmeldeformular downloaden

Erstgespräch Auftrags- und Zielklärung werden zusammen mit dem Auftraggeber und der Familie besprochen
  • Vorstellen der SpF der Familie
  • Zielformulierung
  • Dauer
  • Intensität
Familienbegleitung beginnt
  • Vereinbarung zur Familienbegleitung ist unterzeichnet
  • Kostengutsprache liegt vor

Formular Kostengutsprache downloaden
1. Probephase
  • Beziehungs- und Vertrauensaufbau
  • Gestaltung einer kooperativen Haltung / Zusammenarbeit
Auswertungsgespräch nach max. 3 Monaten mit neuer Zielformulierung
2. Hauptphase
  • Ressourcenorientiert und familienaktivierend wird die Familie zur Problemerkennung und der Suche nach Problemlösungen unterstützt
  • Neue Verhaltensweise wird im Alltag ausprobiert / umgesetzt
  • Vernetzung mit dem Umfeld
Auswertung ca. alle 3 – 4 Monate mit neuer Zielformulierung oder Einleitung der Abschlussphase
3. Abschlussphase Die Familie hat neue Strategien und Handlungsmöglichkeiten kennen gelernt und braucht weniger Unterstützung in deren Umsetzung im Familienalltag
  • Ziele sind erreicht
  • Allfällige andere (pädagogische) Unterstützungsangebote / Massnahmen werden erarbeitet
  • Auswertung /Abschlussgespräch
 
 
Top